Jurawandern auf der Zeugenbergrunde

Markant ragen die Türme der drei Kirchen von Neumarkt in der Oberpfalz über die Altstadt. Rund um die historische Stadt – gelegen zwischen Nürnberg, Ingolstadt und Regensburg – zieht die Zeugenbergrunde, Leading Quality Trail und Qualitätsweg Wanderbares Deutschland, entlang dem Trauf der mittleren Fränkischen Alb und auf die wichtigsten Zeugenbergen rund um die Pfalzgrafenstadt. Anspruchsvoll ist der Anstieg zur ehemaligen Adelsburg Wolfstein, hoch über den Dächern der Stadt. Die Anstreng­ung ist es wert, denn der Blick reicht weit von den imposanten Mauern über das Wanderland Oberpfalz und die Fränkische Alb. Auf dem 595 Meter hohen sagenumwobenen Dillberg findet sich ein eindrucksvolles, rundes Wall- und Grabensystem anstelle der heute fast vergessenen Heinzburg. Ein Hauch Mystik umweht auch den dichten Buchenwald am steil nach allen Seiten abfallenden Buchberg. Auf dem Plateauberg befand sich einst ein keltisches Oppidum. Barocke Pracht gibt es dagegen in der Wallfahrtskirche Maria Hilf zu bestaunen. Die Zeugenbergrunde besticht mit atemberaubender Aussicht, großartigen Kulturgütern und variantenreicher Gas­tronomie.

_D5A6685.jpg_D5A6696.jpg_D5A6726.jpg_D5A6764.jpg_D5A6768.jpg_D5A6786.jpg_D5A6806.jpg_D5A6817.jpg_D5A6836.jpg_D5A6863.jpg_D5A6890.jpg_D5A6905.jpg_D5A6926.jpg_D5A7006.jpg_D5A7035.jpg_D5A7047.jpg

This entry was posted in Allgemein.